August 13, 2019

pssst... popup: "Forgotify" - Fun Fact


Der Hannoveraner Emil Berliner revolutionierte die Art und Weise Musik zu hören. Nach seiner Auswanderung in die USA erfand er 1880 das Grammophon und er nannte die schwarze Scheibe, auf der die Musik gepresst war: Schallplatte.

Genau einhundert Jahre hielt Berliners Erfindung, dann lernte die Musik laufen und eine neue Revolution bahnte sich an – mit gleich zwei technischen Neuheiten: der Boombox, oder auch Ghettoblaster genannt. Die Sanyo M0008LU Boombox kam mit zwei Kassettenfächern auf den Markt, die einfach an einem Henkel zu tragen waren. Noch durchschlagender war jedoch die Erfindung von Sony, denn der Walkman erlaubte das hören von Musik an jedem Ort – durch die tragbaren Kopfhörer und das leichte Kassettenfach, das man sich an die Hose oder den Rock klippen konnte. 1979 und 1980 war das.

Die nächste Revolution im Musikbusiness kam 2001, als Steve Jobs den ersten ipod und die damit verbundene Musikplattform iTunes vorstellte. Musik konnte jetzt einfach aus dem Netz geladen werden. Und so dauerte es nicht lange, bis die Idee des Streamings geboren wurde. 

Das schwedische Start-up Spotify ging 2006 an den Start und setzte sich unter den Musikstreamingdiensten durch. 232 Millionen Menschen hören heute Musik mit Spotify (active user) und sie haben die Auswahl aus über 40 Millionen Songs. Streamingdienste verändern das Musikbusiness radikal. Wo früher das große Geld durch Plattenverkäufte winkte, werden jetzt mühevoll Cent-Beträge per Download eingesammelt – für die großen Stars lohnt sich das, für viele kleine Bands und unbekannte Künstler ist es ein hartes Geschäft. Denn in der Masse bleibt vieles unentdeckt. Ungefähr ein fünftel aller Songs auf Spotify werden kein einziges Mal angeclickt. Diese Songs nennt man ein bisschen spöttisch: „Forgotify“. (More Facts about Spotify)

pssst… popups erscheinen regelmäßig auf Instagram und diesem Blog. Es sind Stories, Memes und Minitrends - Themen, die aufpoppen und über die man spricht. Eine subjektive Sammlung für Storyteller und Campaigner in Marketing und PR, die auf der Suche sind nach Inspiration. Die Auswahl ist absolut subjektiv und ganz meine persönliche Meinung.